• Metalldetektoren Bestseller

     

Römischer Sesterz für 1,3 Millionen Euro versteigert

Im Jahr 2008 wurde ein Sesterz des Hadrian für etwa 1,3 Millionen Euro versteigert. Ein Sesterz besteht nicht etwa aus Gold oder Silber, nein es ist eine gewöhnliche Kupferlegierung. Die versteigerte Münze war selten und für eine Kupferlegierung sehr gut erhalten. Was sagt uns das? Auch Kupfermünzen können sehr wertvoll sein.

Bestimmt schlummert noch die eine oder andere Million untendeckt und ungereinigt in irgend einem Kruschelkasten eines Sondengängers. Darum immer Augen auf und prüfen ob sich unter einer schmutzverkrusteten Münze nicht doch ein kleiner Schatz verbirgt!

Da wir nicht wissen, wer die Bildrechte an der Münze hat, hier ein Link zum Bild der Münze:

Münzenwoche im Googlecache

Praxistipp:

Wer einen Sack voller verkrusteter Römermünzen hat und sie nicht einzeln reinigen will, für den haben wir einen Tipp. Einfach aus Waschpulver eine Paste anrühren und kurz hineinwerfen. Aber Vorsicht! Nicht zu lange einweichen, denn Waschpulver ist sehr aggressiv.

Münzreinigung

Münzreinigung

Münzreinigung

Münzreinigung

Kommentare sind geschlossen.