• Metalldetektoren Bestseller

     

Jackpot! Sondengänger versteigert seine römische Goldmünze für 620.000 Euro

goldroemer_england

Die römische Goldmünze, die ein Sondengänger nahe einer römischen Strasse bei Dover (Kent) gefunden hat, wurde nun versteigert. Der Erlös waren unglaubliche 552.000 Britische Pfund, dies sind umgerechnet 620.000 €. Sie ist damit die teuerste britisch geprägte römische Münze, die jemals auf einer Auktion versteigert wurde. Der Sondengänger fand die Münze kürzlich auf einem frisch gepflügten Feld in der Nähe einer ehemaligen Römerstraße in Dover. Aufgrund ihres guten Erhaltungszustands dachte der 30-jährige Finder zunächst, dass die Münze gefälscht sei. Der Finder sagte schon direkt nach seiner Entdeckung: „Das ist wirklich der Fund meines Lebens und die größte Entdeckung, die ich…

Weiterlesen…

Bayern Sondler – Sensationsfunde mit Fisher F44 und CORS Detonation Hochleistungsspule

sondlerbayern_kupferbeil

Der Bayern Sondler findet auf einer Wiese mit dem Fisher F44 und einer CORS Detonation Spule zuerst ein etwa 5000 Jahre altes Kupferbeil und etwas später noch einen Dolch aus der Bronzezeit. Ausrüstung Bayern Sondler Der Fisher F44 ist ein leistungsfähiger Metalldetektor. Das Display verfügt über eine in 5 Stufen regelbare rote Hintergrundbeleuchtung. Dem Anwender stehen 3 vorprogrammierte Disk Programme zur Auswahl, sowie ein speicherbares Kundenprogramm. Weiterhin bietet der F44 einen stabilen All Metal Mode. Zur Steigerung der Tiefenleistung stehen im Zubehör mehrere CORS Hochleistungsspulen zur Auswahl. Die CORS Detonation Suchspule passend für den Fisher F11, F22, F44, F5, Gold…

Weiterlesen…

Römischer Sesterz für 1,3 Millionen Euro versteigert

Im Jahr 2008 wurde ein Sesterz des Hadrian für etwa 1,3 Millionen Euro versteigert. Ein Sesterz besteht nicht etwa aus Gold oder Silber, nein es ist eine gewöhnliche Kupferlegierung. Die versteigerte Münze war selten und für eine Kupferlegierung sehr gut erhalten. Was sagt uns das? Auch Kupfermünzen können sehr wertvoll sein. Bestimmt schlummert noch die eine oder andere Million untendeckt und ungereinigt in irgend einem Kruschelkasten eines Sondengängers. Darum immer Augen auf und prüfen ob sich unter einer schmutzverkrusteten Münze nicht doch ein kleiner Schatz verbirgt! Da wir nicht wissen, wer die Bildrechte an der Münze hat, hier ein Link…

Weiterlesen…

Sondengänger findet römische Goldmünze im Wert von 100.000 Euro

goldroemer_england

Ein Hobbyschatzsucher hat eine perfekt erhaltene Goldmünze entdeckt, die fast 2000 Jahre alt ist. Es ist ein Aureus des Kaiser Allectu. Das Prägedatum dürfte um 293 n. Chr. gelegen haben. Die extrem seltene Münze hat einen Wert von etwa 100.000 Euro und wird noch in diesem Jahr versteigert. Den Erlös aus der Auktion teilt sich der Finder mit dem Grundstückseigentümer (Hadrianische Teilung). Der Sondengänger fand die Münze auf einem neu gepflügten Feld in der Nähe einer alten Römerstraße in Dover. Aufgrund ihres guten Erhaltungszustands dachte der 30-jährige Finder zunächst, dass die Münze gefälscht sei, bis sie 4,31 Gramm auf die…

Weiterlesen…

Sondengänger findet 2 wertvolle Goldmünzen

Ein Sondengänger hat mit seinem Garrett EuroACE zwei Goldmünzen gefunden. Vor etwa 4 Monaten fand er die erste Münze. Sie lag nahe an einer auf einem Acker stehenden Eiche. Diese sehr gut erhaltene Goldmünze wurde 1832 geprägt und ist mehrere Tausend Euro wert. Nun hat der Sondengänger nur 5 Meter von der alten Fundstelle entfernt eine zweite Goldmünze gefunden. Eine Münze lag auf einer Tiefe von etwa 5 Zentimetern, die andere Münze zwischen 20 und 25 Zentimeter tief. Als Beifunde in diesem Bereich kamen Musketenkugeln, ein Fingerhut und ein preußischer Uniformknopf ans Tageslicht. Eventuell war die Eiche einmal ein Lagerplatz…

Weiterlesen…

Schwimmbad – Sondengänger findet 640 € in einer Woche

Es müssen nicht immer Schätze sein die im Wald oder auf den Feldern liegen, auch im Schwimmbad oder am Badessee kann man extrem erfolgreich sein. Ein Sondenänger aus Hessen hat kürzlich eine Woche lang nach der Arbeit ein Schwimmbad abgesondelt. Seine Funde waren enorm! In nur einer Woche konnte er Münzen im Wert von 640 € bergen. Insgesamt hat er in dem Schwimmbad bisher mehr als 1000 € an Kleingeld gefunden. Das Überraschende war, dass er teilweise ganze Horte an Kleingeld in bis zu 10 Zentimeter Tiefe gefunden hat. Wie diese dort hingelangt sein könnten ist unklar. Möglich ist, dass…

Weiterlesen…

Sondengänger entdecken riesigen Schatz mit 2465 Silbermünzen

Adam & Lisa, zwei Sondengänger aus England, haben einen riesigen Münzschatz entdeckt. Es handelt sich um mehr als 2400 angelsächsische und normannische Silbermünzen von Harold II und William I (um 1066 n. Chr). Gefunden wurden diese im Rahmen eines mehrtägigen Suchtripps auf einem Acker. Zunächst kam nur eine einzelne Münze zum Vorschein. Als man dann etwas später das Grabungsloch nochmals absondelte, erkannte man weitere Signale im ursprünglichen Loch. Auch rund um das Loch gab es noch weitere Signale. Erst dann realisieren die Entdecker, dass es sich um einen Münzhort handeln könnte. Letztendlich lag der Hort auf einer Fläche von 10×10…

Weiterlesen…

Sondengänger findet Hort mit 492 Münzen in Bayern

Der Sondengänger Fabian S. hat mit seinem XP Deus in der Nähe von Bamberg einen Münzhort entdeckt. Insgesamt waren es 492 Münzen, über 300 davon lagen in einen Loch und die restlichen waren in einen Radius von 10 Metern um das Zentrum verstreut. Sehr interessant ist das außergewöhnliche Münzspektum. Es handelt sich hauptsächlich um Münzen aus dem Deutschen und dem Dritten Reich. Darüber hinaus enthielt der Hort ein paar russische und italienische Münzen. Auch Münzen aus der Schweiz waren dabei. Sogar eine silberne Münze von 1774 enthielt der Hort. Insgesamt waren 12 der 492 Münzen aus Silber, der Rest aus…

Weiterlesen…